Bildungshorizonte öffnen – Medizinische Ringvorlesung online

Schülerringvorlesung 2 20 21
Datum:
10. Feb. 2021

Bildungshorizonte öffnen – Medizinische Ringvorlesung online

„Gerade für Schülerinnen unserer aktuellen Abschlussklassen ist es von größter Bedeutung, dass wir sie bei ihrem Übergang in ein späteres Studium ihrer Wahl unterstützen, indem wir schon vor Studienbeginn Brücken bauen“, so Schulleiter Tilman Latzel zu einer Kooperation mit der medizinischen Fakultät Düsseldorf, die an Marienberg seit Jahren erfolgreich praktiziert wird.

Deshalb gab es auch im aktuellen, von Corona überschatteten Wintersemester 2020-21  für Marienbergerinnen und andere, medizininteressierte Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen von Gymnasien und Gesamtschulen die Möglichkeit, an einer mehrteiligen Ringvorlesung unter dem Titel „Aspekte Medizinischer Forschung“ teilzunehmen. 

Diese Ringvorlesung wird seit 2007 angeboten und wurde ursprünglich im Rahmen einer Kooperation des Gymnasiums Marienberg mit der medizinischen Fakultät der Heinrich Heine Universität, Düsseldorf initiiert. Inzwischen wird dieses Erfolgsmodell aufgrund starker Resonanz in größerem Radius in Düsseldorf für Schülerinnen und Schüler von Abschlussklassen angeboten. Diese erhalten während der Ringvorlesung Einblicke in interessante, aktuelle  Fragestellungen von medizinischer Forschung ebenso wie in typische Formen des universitären Lehrbetriebs. Weiterhin ist es normaler Weise zu einem bestimmten Termin möglich, in einem Workshop erste ärztliche Handgriffe kennen zu lernen. Dieses Jahr war jedoch alles etwas anders. Hier der Bericht einer Schülerin unserer Schule, die an dem Angebot teilgenommen hat:

„Einige Schülerinnen der Q2 unserer Schule nahmen an der Ringvorlesung teil, neugierig, was uns erwarten würde und insgesamt sprechen wir alle rückblickend sehr begeistert über die Erfahrungen, die wir mit den unterschiedlichsten Bereichen der Medizin machen durften.

Leider konnte die Ringvorlesung auf Grund der Corona-Pandemie nicht auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität stattfinden, doch das gesamte Programm der acht Vorlesungen wurde alternativ online, in Form von Videokonferenzen, abgehalten. Manche Vorträge waren gemäß individueller Wahrnehmung mehr oder weniger interessant, was meistens von dem Aufbau beziehungsweise der Art und Weise des Vortrages abhing. Insgesamt waren die  verschiedenen Professorinnen und Professoren sehr darum bemüht, uns auch auf diesem neuen Wege einen möglichst realistischen Eindruck vom aktuellen Forschungsstand der  Medizin und den Modalitäten eines eventuellen späteren Studium zu vermitteln.

Die Ringvorlesung deckte ein sehr breites Themenspektrum ab. Von der Faszination Hirnforschung bis hin zu genetisch bedingten Stoffwechselerkrankungen bei Kindern wurde ein großer Teil verschiedenster Fachbereiche dargelegt. Auch wurden ganz aktuell das Corona Virus und die damit verbundenen Maßnahmen und Impfstrategien wiederholt diskutiert.

Besonders interessant war für uns der Workshop des Teams des Trainingszentrums für ärztliche Kernkompetenzen, der zum einen die Möglichkeit bot, aktiv alltägliche Aufgaben eines Arztes einmal zu testen, zum anderen aber auch, sich mit Medizinstudenten auszutauschen, die ihre Erfahrungen und Empfehlungen mit uns teilten.

Als sehr informativ empfanden wir ebenfalls die Vorlesung über das Düsseldorfer Curriculum Medizin, die uns einen guten Überblick über den Modellstudiengang generell, aber auch mit besonderem Fokus auf die Düsseldorfer Universität ermöglichte.

Insgesamt sind wir alle sehr dankbar für die Möglichkeit einen ersten Einblick in das Medizinstudium bekommen zu haben und froh diese Chance ergriffen zu haben. Auch wenn wir die Universität leider nicht vor Ort besuchen konnten, sorgten die Vorlesungen doch gerade während des zweiten Lockdown für eine interessante Abwechslung zu den schulischen Videokonferenzen.

Wir würden eine Teilnahme für die Zukunft auf jeden Fall weiterempfehlen und hoffen, dass sie dann auch wieder auf dem Campus stattfinden kann.“

Paula Schornstein

Foto: N.N.