Kennenlernnachmittag für unsere neuen Marienbergerinnen am 16. Juni 2021

Herzlich Willkommen - Ein Stück Normalität haben wir zurückgewonnen!
Foto Olaf Gruschka8
Datum:
18. Juni 2021

Kennenlernnachmittag für unsere neuen Marienbergerinnen am 16. Juni 2021

Herzlich Willkommen - Ein Stück Normalität haben wir zurückgewonnen!

Zwar tragen noch alle Beteiligten – Eltern wie Schülerinnen und LehrerInnen – Masken, halten Abstand, verfügen über den Nachweis eines gültigen negativen Testergebnisses beim Corona-Schnelltest....

ABER: Es gibt wieder eine gemeinsame Begrüßung und Informationsveranstaltung aller Eltern im Forum, was im vergangenen Jahr noch zu fünf verschiedenen, klassenweise organisierten Veranstaltungen geführt hat. Und alle neuen Klassen konnten ihre neuen Mitschülerinnen, ihr eigenens Klassenlehrerteam und ihre Patinnen in einer mit Kennenlernspielchen verbrachten Stunde im Klassenraum persönlich treffen und kennenlernen.

Auch das Bläserensemble unter der Leitung von Frau Richter konnte wieder mit einigen Beiträgen ein Stück Musikkultur repräsentieren!

Was in diesem Jahr noch nicht wieder aufgenommen werden konnte war die Aktion des sprechenden Hutes, der an Marienberg traditionell die Zuweisung aller neuen Fünftklässlerinnen vornimmt – leider haben unsere Klassen sehr unpoetische Bezeichnungen gemäß der alphabetischen Reihenfolge, statt solch phantasieanregender Namen wie „Slytherin“, „Ravenclaw, „Griffindor“ oder „Hufflepuff“ wie dies in der allseits beliebten Zauberschule Hogwarts der Fall ist. Aber das tat der guten Laune aller Beteiligten offensichtlich keinen Abbruch, als nach der Kennenlernaktion im neuen Klassenverband erleichtert - strahlende Marienbergerinnen wieder im Forum zu sehen waren, um ihre Eltern zu treffen, die ihrerseits in der Zwischenzeit viele wichtige Informationen rund um die neue Schule von Vertretern des Fördervereins (Frau Sels), der Schulpflegschaft (Frau Bader und Herr Gieselmann), der Übermittagsbetreuung (Frau Wolks) und natürlich seitens der Schulleitung und Stufenkoordinatorin gehört haben. Schön, dass auch Herr Dalhaus, unser Schulseelsorger, ein kurzes Grußwort an die Eltern richtete.

Herzlichen Dank an dieser Stelle den Eltern unserer neuen Klassen, die durch großzügige Spenden für die Bewirtung einen phänomenalen Überschuss von 364,00 Euro ermöglichten. Dieses Geld kommt der sozialen Arbeit unseres langjährigen Sozialprojektes inder kolumbianischen Hauptstadt Bogotà zugute.

Herzlichen Dank ebenfalls an dieser Stelle allen Mitwirkenden, vor allem auch den Patinnen, die bereit waren bei den herrschenden tropischen Temperaturen - statt einen erfrischenden Sprung ins kühle Nass des Freibades zu genießen– engagiert und liebevoll den Kennenlernnachmittag vorzubereiten und zu begleiteten!

Sabine Exner-Scholz, Koordinatorin der Erprobungsstufe

Foto Olaf Gruschka3(1)
Foto Olaf Gruschka6
Foto Olaf Gruschka2(1)